vor|zurück

Preisträger 99

Bürogebäude, Gelsenkirchen(Anin-Jeromin-Fitilidis & Partner, Düsseldorf)
Foto: Michael Rasche, Dortmund

"Obwohl auf andere, eigene Weise interpretiert, wird auf sympathische Art an die klassische Moderne und deren Baustoffe Beton, Stahl und Glas angeknüpft. "In klarer Gliederung mit schönen Proportionen ist eine einfache, aber doch reizvolle Baukörperplastik entstanden," so die Jury des Architekturpreises Beton. Dabei wurde die Aufgabe so aufgefaßt, daß verschiedene Bauteile den Baukörper bilden und trotzdem die räumliche Einheit des Ganzen gewahrt bleibt." ... aus Beton Prisma 78/2000

Aus dem Wettbewerbs-Archiv

Beton. Für große Ideen.

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube