vor|zurück

Preisträger 95

Schule zur individuellen Sprachförderung, Eichstätt(Schunck und Partner, München)
Foto: Rudolf Menk, Krefeld

"Die Jury des Architekturpreises war von dem "einfachen Gebäude, das durch einfache Mittel gestaltet und dadurch eine poetische Wirkung erhielt" sehr angetan. Zugleich lobte sie den Werkstattcharakter der Gebäudekomposition aus großformatigen Betonsteinen "mit ihrer disziplinierten und feinen Sprache". Gleichzeitig sei "das Gebäude schön, und damit lustfördernd, motivierend, verständlich", und strahle Sicherheit aus." ... aus Beton Prisma 69/1995

Aus dem Wettbewerbs-Archiv

Beton. Für große Ideen.

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube