vor|zurück

Preisträger 99

UFA-Palast, Dresden(Coop Himmelb(l)au, Wien)
Foto: Rudolf Menk, Verlag Bau+Technik

"Mit dem Votum der Jury für das Dresdner Kinogebäude wurde zugleich der Mut anerkannt, mit der diese Betonskulptur in den städtebaulichen Zusammenhang gestellt worden ist. "In einem heterogenen Umfeld verschiedener Nutzungen, aber mit geordneter Bebauungsstruktur, wird," so die Architekturpreis-Jury in ihrer Begründung, "gleichsam ein anarchistisches Zeichen eingeführt. Trotzdem sind die Bezüge und die Wegeführung zur Umgebung eindeutig und zielgerichtet.""... aus Beton Prisma 78/2000

Aus dem Wettbewerbs-Archiv

Beton. Für große Ideen.

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube