Auslober

Stiftung des Preises

Der Architekturpreis Beton wurde 1974 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bundesverbandes der Deutschen Zementindustrie e.V.  gestiftet, um gut gestaltete Betonbauten bekanntzumachen.

Er ist mit 25.000 Euro dotiert und wird regelmäßig durch das InformationsZentrum Beton ausgelobt. Als einer der ältesten Architekturpreise Deutschlands hat er in Fachkreisen einen hohen Stellenwert erreicht.

Mit dem Architekturpreis Beton werden herausragende Leistungen der Architektur und Ingenieurbaukunst ausgezeichnet, deren Qualität von den gestalterischen, konstruktiven und technologischen Möglichkeiten des Baustoffs Beton geprägt ist.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Ingenieure und Bauherren. Neben in Deutschland realisierten Wohn-, Kultur- und Verwaltungsgebäuden können auch Industriebauten und Ingenieurbauwerke eingereicht werden. Darin eingeschlossen sind architektonisch wirksame Zu- und Umbauten zu bestehender Bausubstanz.

Seit 2008 erfolgt die Auslobung des Architekturpreises Beton in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten BDA.

Aus dem Wettbewerbs-Archiv

1997: Bürohaus an der Amsinckstraße, Hamburg; Hilde Léon, Konrad Wohlhage
1989: Werksanlage der Leybold AG, Alzenau; Behnisch & Partner
2001: Marina Brücke, Oberhausen;
netzwerk Architekten
2008: "Birg mich, Cilli", Viechtach; Studio für Architektur: Peter Haimerl, Jutta Görlich
1975: Terrassen-Eigentumswohnungen, Stuttgart-Neugereut; ARGE Faller + Schröder Freie Architekten
2003: Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Nürnberg; Günther Domenig
1989: Bildungszentrum für das Fernmeldewesen, Darmstadt; Prof. Herbert Pfeiffer und Christop Ellermann
1999: Gas- und Wasseraufbereitungsgebäude, Flörsheim-Wicker; Jourdan & Müller - PAS Projektgruppe
1981: Bürogebäude der Stiftungsverwaltung, Eichstätt; Karljosef Schattner, Jörg Homeier, Gerold Richter
2003: Reihenhauswohnanlage, Harlaching; Architekturbüro von Seidlein
1999: Neubau eines Wohnateliers, Hamburg; Carsten Roth

1993: Anlage für Bären und Klettertiere im Garten Wilhelma, Stuttgart; Staatliches Hochbauamt Ludwigsburg
2008: Sächsisches Bergarchiv und Mineralogische Sammlung, Freiberg; AFF Architekten
1975: Wohnhausgruppe Genter Straße, München; Architekten Steidle + Partner
1991: Bayerische Demonstrativbaumaßnahme, Passau-Neustift; Prof. Hermann Schröder, Prof. Sampo Widmann

Publikationen

betonprisma 103: Kreativität
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

betonprisma 102: Wandel
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

betonprisma 101: Anfangen
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

betonprisma 100: Hundert
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Architekturpreis Beton

Es kommt drauf an,
was man draus macht.

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube