vor|zurück

Preisträger 11

Umbau Parkhaus Stubengasse, Münster (Fritzen + Müller-Giebeler Architekten BDA, Ahlen)
Foto: Guido Erbring

Durch den Umbau der Stubengasse hatte die Stadt Münster einen neuen Platz gewonnen - gleichzeitig stand die Aufgabe, das bestehende Parkhaus zu integrieren und neu zu definieren. Die Architekten haben dafür eine innovative Lösung gefunden und zugleich eine Haltung zu mehreren Themen formuliert, die für die aktuellen Architekturdebatten relevant sind. Es geht um die Rückgewinnung innerstädtischer Lagen für die Stadtgesellschaft, um zukunftsfähiges Wohnen und um den Erhalt von bestehender, oftmals einfacher Bausubstanz, die gleichwohl materiellen als auch ideellen Nutzen hat.

Dabei hat sich die mutige Entscheidung für den Erhalt zentraler Elemente der Tragstruktur des alten Parkhauses von 1964 gelohnt. Indem die Bausubstanz um nicht mehr benötigte Bauteile (etwa die alten Rampen) reduziert wurde, verblieb eine prägnante Tragstruktur, die in atmosphärisch dichter Weise die neu geschaffenen Verkaufsräume in den unteren Geschossen prägt. Der alte Charakter des Parkhauses bleibt präsent, die Struktur wird gleichsam in neues Licht getaucht und erzeugt einen unverwechselbaren Ort.

Die oberen, neu errichteten Geschosse sind dem Wohnen vorbehalten. Dabei ist den Architekten zweierlei gelungen: dem Wohnen in der Innenstadt wird ein qualitätvoller Rahmen gegeben, der Gemeinschaft und Privatheit gleichermaßen ermöglicht und auch für Familien geeignet ist. Zugleich wird eine adäquate, städtische Antwort bei der Entwicklung von Baukörper und Fassade gefunden, die dem Gebäude Eleganz und urbane Grandezza gibt. Die Mischung der prägenden Materialien Ziegel - entsprechend den Vorgaben der Münsteraner Altstadtsatzung - und helle, präzise hergestellte Betonfertigteile mit Glasflächen ist gelungen. Ein charaktervoller Stadtbaustein ist entstanden.

 Begründung der Jury des Architekturpreises Beton 2011 

Aus dem Wettbewerbs-Archiv

1977: Fußgängerunterführung "Kühler Krug" in Karlsruhe; M. Walter
1993: Werk der Firma B. Braun, Melsungen; J. Stirling, M. Wilford, mit W. Nägeli
2003: Ausbau der Marienkirche zur Konzerthalle, Neubrandenburg; Pekka Salminen Architects

1995: Verwaltungsgebäude der H. Kirchner GmbH & Co.KG, Bad Hersfeld/Hessen; F.Heide, R. Reitermann

1979: Sportforum II der Christian-Albrechts-Universität, Kiel; von Gerkan - Marg + Partner mit K. Nickels
1991: Postamt 3, Köln; Prof. Joachim Schürmann mit Margot Schürmann

1993: Architektur-Skulptur zum Wohnen und Arbeiten, Breisach; Prof. Thomas Spiegelhalter

2008: Zollverein School of Managment und Design, Essen; SANAA: Kazuyo Sejima + Ryue Nishizawa
1997: Halle für Lager und Verkauf, Eichstätt; Hild & Kaltwasser

1983: Urwaldhaus im Zoo Hannover; Harald Leonhardt, Edgar Schirmer, Siegfried Meyer
2005: Museum der Bildenden Künste, Leipzig; Hufnagel Pütz Rafaelian Architekten

1999: Glacisbrücke, Ingolstadt; Schlaich, Bergermann und Partner GbR

1993: Franziskushaus, Wohn- und Pflegeeinrichtung für Aidskranke, Frankfurt; Prof. Hans Wächter

2001: Aussegnungshalle, München-Riem; Andreas Meck, Stephan Köppel

2008: Stadtbahnstation Rathaus-Süd, Bochum; Pahl + Weber-Pahl Architekten BDA

Publikationen

betonprisma 103: Kreativität
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

betonprisma 102: Wandel
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

betonprisma 101: Anfangen
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

betonprisma 100: Hundert
Beiträge zur Architektur
€ 0,00

Details zum Produkt

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

Logo - Architekturpreis Beton

Es kommt drauf an,
was man draus macht.

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube